www.andreas-loesche.com

Für Bamberg und Oberfranken

| 0 comments

Was wollen Sie für die Region Bamberg als Landtagsabgeordneter erreichen? Können Sie das in wenigen Worten darstellen? Hier einige meiner Antworten, dabei stets im Blick, was die Landespolitik tatsächlich erreichen kann:

Als Bildungspolitiker liegt mir die Schul- und Bildungspolitik besonders am Herzen. Vor gerade zwei Jahren mussten sich die Hauptschulen zu Mittelschulverbünden zusammenschließen. Die Kosten für den Schülertransport bleiben an den Kommunen hängen. 12 Mittelschulen im Landkreis gelten schon jetzt wieder als von der Schließung bedroht. Ich werde mich für einen nachhaltigen Umbau des Schulsystems einsetzen. Längeres gemeinsames Lernen und eine bessere personelle wie finanzielle Ausstattung der Schulen wird die Schule auch in den Stadtteilen Bambergs und den Gemeinden lassen helfen sowie die Raumnot an den weiterführenden Schulen lindern. Viele unserer Schulen gerade in Bamberg bedürfen einer dringenden Sanierung und besserer Ausstattung. Auch hierfür werde ich mich im Landtag einsetzen, Bildung ist Ländersache und eine der wichtigsten Zukunftsinvestitionen überhaupt.

Ich möchte kein Bamberg voller Autos und keine Dörfer auf dem Abstellgleis. In Zeiten des demographischen Wandels wird ein gut ausgebauter ÖPNV ein ganz wichtiger Standortfaktor für unsere Stadt und unseren Landkreis gleichermaßen werden. Kluge Mobilitätskonzepte brauchen entsprechende Anschubfinanzierungen. Diese aber werden eine wirkliche Investition in die Zukunft, orientiert an den tatsächlichen Bedürfnissen der Menschen.

Zwei große Herausforderungen warten mit dem verträglichen Ausbau der Bahntrasse und der Konversion des US-Geländes auf Bamberg. Mein Einsatz wird einer größtmöglichen Beteiligung der Bevölkerung gelten. In Sachen Konversion muss das Heft des Handelns bei der Stadt Bamberg bleiben.

Unsere in Teilen strukturschwache Region braucht dringende nachhaltige wirtschaftliche Impulse. Wo wir Chancen haben, sollten wir diese beim Schopfe packen. Deshalb setze ich mich seit Jahren für einen Nationalpark im Steigerwald ein. Dieser wäre die ideale Kombination aus Naturschutz und Regionalförderung, davon bin ich felsenfest überzeugt. Deshalb habe ich mich auch mit einer Verfassungsbeschwerde gegen die unnötige Stimmkreisreform stark gemacht, während die bisherigen Abgeordneten aus Bamberg Stadt und Land für eine Reduzierung der oberfränkischen Landtagsmandate von 17 auf 16 gestimmt haben. Es ist genau das falsche Signal gewesen, den Einfluss unseres Bezirks im Landtag weiter zu schwächen. Ich werde mich für ein starkes Bamberg in einem stärkeren Oberfranken einsetzen. Dazu gehört auch ein klares Bekenntnis zur Energiewende, von der Menschen und Kommunen in unserer Region gleichermaßen profitieren werden.

Mein Anspruch: Ich möchte ein wirklicher Ansprechpartner für die Menschen in unserer Region sein, für die Unternehmen, für die Verbände und Vereine, für die Kommunen, für Schulen und Kirchen…

Fotos: Tim Kipphan (2), Wolfgang Grader

Leave a Reply

Required fields are marked *.

*