www.andreas-loesche.com

20. January 2016
by Andreas Lösche
0 comments

Letzte Ausfahrt Bamberg

Eine Stadt wird zum Sinnbild der unchristlichen Abschiebepolitik der bayerischen Staatsregierung – weltweit…

Wenn man auf Reisen nach seiner Herkunft gefragt wird, dann hört man auf seine Auskunft aus Bamberg zu kommen schon mal „bellissima“ oder „beautiful“ und freut sich auch in der Fremde über seine Traumstadt an der Regnitz. Braumeister aller Herren Länder schmettern einem ein „Ah, I know Kaspar Schulz!“ entgegen und Basketballfans kennen Bamberg mittlerweile sowieso. Seit vier Monaten aber fügt die bayerische Staatsregierung mit ihrer unseligen Abschiebepraxis dem bislang rundweg positiven Ansehen unserer Stadt einen massiven Imageschaden zu. „I remember Bamberg, it was horrible“ wird man schon bald in manchen Regionen dieser Erde hören. Die Rede ist von dem in jedweder Hinsicht nichts als Perspektivlosigkeit vermittelnden Abschiebelager in der ehemaligen US-Kaserne. „Nightmare on Elm Street“ in Bamberg. Ein Blick in die Presse:
null Continue Reading →

16. January 2016
by Andreas Lösche
0 comments

Und so sehen wir betroffen den Vorhang zu und alle Fragen offen…

Literaturfestival: Wer stellte eigentlich Förderanträge und für wen?

Wenn in Kürze die erste Ausgabe des neuen Bamberger Literaturfestivals über die Bühne gegangen sein wird, werden die Veranstalter ein positives Fazit ziehen. Viele Lesungen werden ausverkauft gewesen sein. Und das ist erfreulich, nicht nur für Veranstalter, Publikum und Künstler, denn es bewahrheitet sich auch, dass derartige Namen, wie sie „bamlit“ präsentiert, nicht aus Fördermitteln etwa der EU bezuschusst werden müssen. Dennoch wurden Förderanträge an LEADER, die Oberfrankenstiftung, den Landkreis und die Stadt gestellt, teils allerdings nicht vom Veranstalter des Festivals. War hier ein Strohmann unterwegs? Ein Blick auf die Abläufe der letzten Monate wirft einige Fragen auf.

null

Continue Reading →

26. October 2015
by Andreas Lösche
0 comments

Der Berg kreißte und gebar ein Trampeltier

Wie die eigentlich gute Idee eines Literaturfestivals durch die Bamberger Kulturlandschaft poltert und zur fatalen Steuerverschwendung wird

Ein Literaturwissenschaftler müsste jetzt eigentlich jubilieren: „Hurra, wir bekommen ein neues Literaturfestival!“ Und in der Tat, solch ein Festival könnte durchaus eine Bereicherung für die hiesige Kulturlandschaft sein. Wenn aber Landrat, City-Manager und Co. ein solches Unterfangen angehen, dann kann das scheinbar nichts werden, wie sich dieser Tage zeigt. Eine Diskussion, ob es das Festival braucht, gab es nicht. Sowohl Zeitpunkt als auch Inhalt wurden mit den Bamberger Kulturschaffenden ungenügend besprochen. Kreis- und Kulturausschuss des Kreistages wurden einmal mehr vor vollendete Tatsachen gestellt. Das Ergebnis ist eine fatale Verschwendung von Steuermitteln zum Schaden der Kulturlandschaft und der darin Engagierten, mithin ein ziemlicher Bockmist.

null

Continue Reading →

18. August 2015
by Andreas Lösche
0 comments

Neues von den christsozialen Dorfstrategen

Die Regierung von Oberfranken hat auf Weisung der Staatsregierung das Waldschutzgebiet „Der Hohe Buchene Wald“ im Eilverfahren zurückgenommen. Eine Begründung bleibt sie schuldig.

Man kann sich gar nicht entscheiden, wem man da jetzt weniger Wertschätzung entgegenbringen soll. Der Regierung von Oberfranken und ihrem willfährigen Personal, die angeblich binnen dreier Tage 52 Stellungnahmen geprüft haben will, aber bislang weder Eingangsbestätigungen noch Antworten verschickt hat?  Oder aber dem bayerischen Umweltministerium, das das Ganze sogar in der Rekordzeit von zwei Tagen geschafft haben möchte? Oder doch der kompetenzfreien Umweltministerin Scharf dar selbst, die im höchstpersönlich ausgerufenen Waldschutzjahr 775 Hektar Waldschutzgebiet per Anweisung wieder dem Kahlschlag ausliefert und damit ihre Amtsbezeichnung völlig ad absurdum führt?
null

Continue Reading →

14. July 2015
by Andreas Lösche
0 comments

Schnapsidee Landkreisbier

Wenn sich ein Landrat nicht für Politik interessiert…

Wen interessieren schon Themen wie die Verbesserung des ÖPNV, die Wiederbelebung der völlig zum Stillstand gekommenen Energiewende im Landkreis Bamberg, die dringend notwendige Aufklärung der Affäre rund um eine geplante Notunterkunft für Flüchtlinge in Walsdorf oder gar ein Eintreten für den Steigerwald? Den Herrn Landrat jedenfalls nicht, der setzt andere Prioritäten: „Mir fehlt noch ein Landkreisbier“ zitiert das Lokalblatt, da scheinen Hopfen und Malz verloren…

null

Continue Reading →

29. May 2015
by Andreas Lösche
1 Comment

He Coburg, alte Reichsbratwursthaut!

Plutokratie im Coburger Stadtrat

Wie wir dieser Tage erfahren durften, hast du 40 Leutchen in deinem Stadtrat sitzen. Und wie wir dieser Tage ebenfalls erfahren durften, sind 29 davon offensichtlich mit dem Klammerbeutel gepudert. 29 Coburger Stadträtinnen und Stadträte ohne jedwedes Geschichtsbewusstsein, 29 Hosen ohne Arsch drin, 29 mal die unumwundene Aussage: „Na klar, ich bin käuflich.“

Continue Reading →

4. May 2015
by Andreas Lösche
0 comments

Bei Drei auf dem Baum

Egal ob CSU oder SPD, in Sachen Naturschutz torpedieren Bambergs Abgeordnete die Ziele der Kommunalpolitik

Alles andere als leicht hat es die Natur in Stadt und Landkreis Bamberg mit den Bundes- beziehungsweise Landtagsabgeordneten der Region. Ob Nationales Naturerbe oder Waldschutzgebiet, was Kommunalpolitiker begrüßen und auf den Weg bringen, wird von den Abgeordneten mit dem Hintern wieder eingerissen. Die Parteizugehörigkeit spielt dabei keine Rolle. Eher schon der blinde Glaube an Gewerbegebiete aller Art. Was bei Drei nicht geschützt ist, würde, ginge es nach MdLs und MdBs, abgeholzt und plattgewalzt.
null

Continue Reading →

10. March 2015
by Andreas Lösche
0 comments

CSU gelingt neuer Copy & Paste-Rekord!

Einem Antrag der Grünen einfach so zustimmen? Das hält kein Christsozialer aus…

Normalerweise dauert es ja 20 Jahre, bis bei der CSU der Groschen fällt und sie Grüne Inhalte adaptiert. Im Kreistag zu Bamberg ist den Christsozialen nun ein bemerkenswerter Rekordversuch gelungen: In nur knapp zwei Monaten hat das mit dem Copy & Paste schier vortrefflich geklappt.

Was war geschehen? Im November hatte der BBL einen Sachstandsbericht zum Thema Lärmschutz beim Bahnausbau beantragt. Ein guter Ansatz, wie wir fanden, ein Ansatz aber, der uns nicht weit genug ging. Daher haben wir einen Antrag eingereicht, der über einen Sachstandsbericht hinausgeht und einen klaren Handlungsauftrag vorsieht. Es ist ein Antrag, den man bei klarem Verstand nicht ablehnen kann, schließlich will sich niemand nachsagen lassen, er sei gegen einen besseren Schutz für die lärmgeplagten Anwohner der Bahntrasse durch Stadt und Landkreis Bamberg.

Die Aussicht aber, in der März-Sitzung des Kreistages einem Antrag der Grünen-Fraktion zustimmen zu müssen, bereitete einigen in Reihen der CSU offensichtlich schlaflose Nächte. Da entfacht ein Antrag der Grünen schon mal die gleiche Wirkung wie vorbeidonnernde Güterzüge.

Continue Reading →

14. January 2015
by Andreas Lösche
0 comments

Hände weg vom Waldschutzgebiet!

Die Diskussion um den „Hohen Buchenen Wald“ wird immer grotesker.

Da schlägt ein vogelwilder CSU-MdL aus den Hassbergen seine letzte Schlacht um die Stammtischhoheit und bezichtigt den Bamberger Altlandrat in peinlicher Bierzeltmanier der „Lumperei“. Dieser habe den Geschützten Landschaftsbestandteil „Der Hohe Buchene Wald“ bei Ebrach gegen den Willen der Bevölkerung und zudem juristisch unsauber ausgewiesen. Für den MdL Vogel jetzt nochmals zum Mitschreiben: Der Ausweisung liegt ein Votum des Bamberger Kreistages von 48:3 Stimmen zugrunde. Die Ausweisung ist nach §29 Bundesnaturschutzgesetz juristisch einwandfrei erfolgt. Hätte der MdL Vogel einigermaßen Anstand, er hätte sich längst beim Bamberger Altlandrat entschuldigt.
null

(Screenshot BR: A. Lösche)

Continue Reading →

31. December 2014
by Andreas Lösche
0 comments

Der dreifache Formfehler

Wie sich CSU und Verwaltung neulich im Kreistag selbst austricksten

Wer seine Geschäftsordnung kennt, ist klar im Vorteil. Das wurde bei unserer Weihnachtssitzung des Bamberger Kreistages auf herrliche Weise deutlich. Aber schön der Reihe nach: Offensichtlich fürchterlich eilig hatte es die CSU-Fraktion mit einer Resolution gegen die geplante HGÜ-Trasse Süd-Ost, obwohl der Kreistag im April 2014 erst genau eine solche Resolution verabschiedet hatte. Wozu es eine neue Resolution braucht, bleibt das Geheimnis der CSU, sie ist überflüssig wie ein Kropf. Weil es die Christsozialen aber so derart eilig hatten, verzichtete man gleich auf sämtliche Regeln einer ordentlichen Vorgehensweise.
null Continue Reading →