www.andreas-loesche.com

“Grüne Woche” für Oberfranken!

| 2 Comments

website-andy.jpg

Die letzte Januar-Woche war für Oberfranken eine gute und “Grüne Woche”: Die Fichtelgebirgsautobahn scheint nun endlich vom Tisch und die geplante Autobahnraststätte bei Staffelbach wird es wohl auch nicht geben. Ob dies auch in einem Zusammenhang zu sehen ist? In jedem Falle hat die Vernunft bei uns offensichtlich doch noch eine Chance, das macht Mut.

Zum Thema Staffelbach lesen Sie hier bitte selbst:

ft-09-01-30.jpg

Andreas Lösche

2 Comments

  1. Wenn Sie “vorerst zurückgestellt” als “die geplante Autobahnraststätte bei Staffelbach wird es wohl auch nicht geben” interpretieren?

    Oder anders ausgedrückt: Es ist schon erstaunlich was die Presse und auch Politiker alles aus einer Äußerung der Staatssekretärin Roth heraushören wollen und hinein interpretieren – bis zur Verkündigung “Aus für die T+R Anlage Haßberge?”. Nicht zu vergessen wie sich jeder hinstellt als wäre man der jenige der das alles bewirkt hätte.

    Es gab bisher keinerlei Gespräche mit der Euro Rastpark GmbH wegen Knetzgau oder sonst was an Verhandlungen oder Vereinbarungen, also auch keinen “Kooperationsvertrag für Knetzgau”, wie z.B. Frau Kastner in ihrer PM als Überschrift so schön schreibt. Im Bundesfernstraßengesetz müsste der § 15 auch geändert werden, da sonst eine mögliche Kooperation mit einem privaten Autohof gegen geltendes deutsches Recht verstoßen würde.

    Und zwischen Bamberg und Bayreuth sind derzeit 2 Parkplätze/WC (bald 3 mit dem bei Stadelhofen) und ein privater Autohof (den z.B. die Bürgeraktion auf ihrer Karte „vergessen“ hat) vorhanden. Auf der östlichen Strecke der A70 hat derzeit eine bewirtschaftete Rastanlage keine Priorität, im Gegensatz zum westlichen Verlauf, wo auch die Verkehrsdichte höher ist.

  2. Bitte beachten Sie den Kommentar von Oliver Götz nicht, denn der übertreibt immer, wenn es um die Rastanlage geht. Oliver Götz muss lernen, das sich nicht alles nur um ihn und seinen eingeschränkte Sichtweise dreht. Wer nicht der Meinung von Oliver Götz ist, wird als Kindergartenbande oder Cyber-Stalker beschimpft. Daran erkennt man wie unreif dieser Mensch ist.

Leave a Reply

Required fields are marked *.

*